Weil am Rhein – Weltarchitektur und Design

Architektur und Design präsentieren sich in Weil am Rhein in großer Vielfalt. Historische Gebäude, moderne architektonische Zeitgenossen und außergewöhnliche Kunstobjekte bieten ein beeindruckendes Wechselspiel fürs Auge.

 
 

 
 
VitraHaus (Herzog & de Meuron, 2010) © Vitra, Foto: Julien Lanoo

VitraHaus (Herzog & de Meuron, 2010) © Vitra, Foto: Julien Lanoo

Internationale Ausstrahlung genießt der Vitra Campus. Hier finden sich zum Beispiel Bauten der Architekten Frank Gehry, Zaha Hadid, Tadao Ando, Nicholas Grimshaw, Álvaro Siza, SANAA, Herzog & de Meuron, Jean Prouvé, Jasper Morrison und Richard Buckminster Fuller.

 
 
 

 
 
Vitra

Vitra Schaudepot (Herzog & de Meuron, 2016) © Vitra,
Foto: Mark Niedermann

Im Vitra Schaudepot, entworfen von den Basler Architekten Herzog & de Meuron, präsentiert das Vitra Design Museum Schlüsselobjekte des modernen Möbeldesigns von 1800 bis heute.

 
 
 

 
 
Vitra Design Museum (Frank Gehry, 1989) © Vitra, Foto: Thomas Dix

Vitra Design Museum (Frank Gehry, 1989) © Vitra, Foto: Thomas Dix

Das Vitra Design Museum zählt zu den bedeutendsten Designmuseen weltweit. Die unabhängige Kulturinstitution widmet sich in Ausstellungen, Workshops und Publikationen der Erforschung und Vermittlung historischer und aktueller Entwicklungen des industriellen Möbeldesigns und der Architektur.

 
 
 

 
 
Hadid-Pavillon / LF One (Landscape Formation One, Zaha Hadid), Foto: © Thomas Dix

Hadid-Pavillon / LF One (Landscape Formation One, Zaha Hadid),
Foto: © Thomas Dix

Der Hadid-Pavillon / LF One (Landscape Formation One) liegt südlich des Stadtzentrums in einer Parklandschaft,dem DreiLänderGarten. Dieses ist, nach dem Feuerwehrhaus auf dem Vitra Campus, das zweite Gebäude der Architektin Zaha Hadid in Weil am Rhein und entstand im Zuge der Landesgartenschau „Grün 99“.

 
 
 

 
 
Dreiländerbrücke Weil am Rhein (D) – Huningue (F), Foto: © Thomas Dix

Dreiländerbrücke Weil am Rhein (D) – Huningue (F), Foto: © Thomas Dix

Spektakuläre Weltarchitektur verbindet auch die beiden Partnerstädte Weil am Rhein auf deutscher und Huningue auf französischer Rheinseite miteinander. Die Dreiländerbrücke Weil am Rhein - Huningue ist mit einer Stützweite von rund 230 m und einer Gesamtlänge von 248 m die längste frei tragende Fußgänger- und Radfahrerbrücke weltweit.
Sie wurde bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Brückenbaupreis 2008, der Arthur G. Hayden Medaille als höchste internationale Auszeichnung, sowie dem weltweit renommiertesten Ingenieurpreis der International Association for Bridge and Structural Engineering
(IABSE), dem Outstanding Structure Award.

 
 
 

 
 
Dreiländerbrücke Weil am Rhein (D) – Huningue (F), Foto: © Thomas Dix

Schlaichturm, Foto: © Oliver Welti

Der Schlaichturm beeindruckt durch Konstruktion und Baustruktur. Er verbindet das Stadtzentrum mit dem Naherholungsgebiet DreiLänderGarten.

 
 
 

Wirtschaftsförderung

Schillerstraße 2
79576 Weil am Rhein
 
+49 (0) 7621/ 422 36 31
+49 (0) 7621/ 422 36 36
pkrsw-wtd

Bürozeiten

Termine nach Absprache

Tourist-Information

Hauptstraße 290/1
79576 Weil am Rhein
 
+49 (0) 7621/ 422 04 40
+49 (0) 7621/ 422 04 44
trstnfrmtnw-wtd

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:
09.30 - 12.30 Uhr
14.00 - 17.00 Uhr
Samstag: 10.00 - 12.00 Uhr

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen